Besuchertipps

Hier finden Sie eine Auflistung von nützlichen Hinweisen  und Tipps für Ihren Besuch im NAUTINEUM:

Bollerwagen

Für die jüngsten Besucher stehen leihweise Bollerwagen bereit. Damit kann der Nachwuchs bequem über das Gelände gefahren bzw. gezogen werden.

Hunde im NAUTINEUM

Im NAUTINEUM sind Hunde uneingeschränkt zugelassen. Allerdings erhalten die Vierbeiner hier - mit Rücksicht auf Kinder und andere Gäste - nur angeleint Zutritt.  

Picknickplatz am Strelasund

Der Rundweg auf dem Freigelände des NAUTINEUMs führt direkt am Strelasund entlang und wird auf der linken Seite gesäumt von einer langen, zum Wasser hin offenen Schuppenreihe, dem ehemaligen Kettenschuppen. Hier wurden früher Ankerketten für Seezeichen gelagert. Dieses flache Holzgebäude dient heute als überdachter Picknickplatz. Dieser Bereich wird in der wärmeren Jahreszeit gern für gesellige Veranstaltungen genutzt. 

Rundgang (teilweise barrierefrei)

Das NAUTINEUM ist ein "Freiluftmuseum". Es sind breite Wege vorhanden, alle Ausstellungshallen sind zugänglich. Mobilitätseingeschränkte Besucher können sich den Rundgang jedoch nicht komplett erschließen, da die Wallanlagen nicht gepflastert sind. Das Unterwasserlabor HELGOLAND ist nur über eine schmale Leiter und eine Luke zugänglich, um es von innen zu erkunden.

Sitzmöglichkeiten

Vereinzelte Sitzgelegenheiten gibt es auf dem Ausstellungsgelände.

Toiletten und Behinderten-WC

Ein Behinderten-WC und weitere Gäste-WCs befinden sich im Erdgeschoss des Besucherzentrums.

Wickelraum

Im Behinderten-WC des Besucherzentrums gibt es einen Wickeltisch.